Betrieb

Die Bio Kükenstube bietet Platz für 45.000 Bio-Junghennen, die sich auf 5 Ställe verteilen. Wir bieten überwiegend Junghennen der Rasse NOVOgen an, auf Anfrage bekommen Sie von uns aber auch weitere Rassen (Lohmann, ISA, Bovans sowie Dekalb White).

Durch unseren eigenen Fuhrpark sind wir flexibel und können bis zu 12.000 Tiere termingerecht ausliefern.

Unsere modernen Fahrzeuge ermöglichen es uns während der Fahrt die Tiere mit Trinkwasser zu versorgen, permanent die Temperatur zu überwachen und die Ventilatoren zu steuern. Dies Gewährleistet eine möglichst stressfreie Fahrt für die Tiere auch über längere Strecken.

Aufzucht/Haltung

Die Küken werden uns in Ihren ersten Lebenstagen zugeliefert und werden bis zur 18.- 20. Lebenswoche in unseren hochmodernen und vollautomatisierten Ställen großgezogen. Dies erfolgt in einer neumodernen Voliere, die es uns ermöglicht den Tieren ihre natürlichsten Lebensumstände nahe zu bringen, da uns das Wohl unserer Tiere sehr am Herzen liegt.

Alle unsere Aufzuchtställe verfügen über einen CO2-Sensor, der das Luftprogramm in den Ställen steuert und für ein optimales Stallklima sorgt. Unsere automatische Tierwaage ermöglicht es uns permanent, eine optimale Gewichtszunahme der Junghennen zu überwachen. Dadurch sind wir immer auf dem aktuellsten Kenntnisstand der Gesundheit unserer Tiere und können bei Unregelmäßigkeiten möglichst schnell reagieren.

Durch ausreichend Fensterfläche ist der Stall ständig mit Tageslicht durchflutet. Unser Lichtprogramm ermöglicht es durch Zugabe von Rotlicht einen natürlichen Sonnenaufgang bzw. Sonnenuntergang für die Junghennen zu simulieren.

Zu unserer Aufzuchtsanlage

Unsere Aufzuchtsanlage ist so konzipiert, dass die Tiere innerhalb der Anlage trainiert werden sich möglichst viel zwischen den Etagen zu bewegen, um am Ende eine möglichst vitale und robuste Junghenne zu erhalten.

Den Junghennen wird im unteren Bereich Essen, Trinken und Scharren angeboten, die oberen Etagen dienen nachts als Ruheort zum Schlafen durch viele Sitzstangen. Das Licht in den unteren Etagen wird somit eher gedimmt, als wie das in den oberen Etagen, da sich die Junghennen zum Licht hinziehen und ihren Schlafplatz in den oberen Etagen einnehmen. In den Morgenstunden wird das Licht, genau entgegengesetzt zum Abend, erst in den unteren Etagen hochgefahren, um die Junghennen zum Essen und Trinken zu animieren. Durch diese Bewegungsabläufe rotieren die Tiere mehrmals täglich in der Anlage und stellen sich somit optimal auf die Legevolieren ein.

Ab der 10. Woche erhalten die Junghennen Auslauf in den überdachten Außenklimabereich (Wintergarten). Hier steht den Tieren uneingeschränkt ein Scharrbereich mit natürlichen Wetterverhältnissen zur Verfügung. Dazu bieten wir den Junghennen Beschäftigungsmaterial in Form von Picksteinen, Luzerne und Staubbädern.

Für ca. 14.000 Plätze stehen den Junghennen zusätzlich zum Wintergarten, ein weitläufiger Grünauslauf zur Verfügung.

Unser Betriebstierarzt überwacht ständig die Gesundheit der Tiere und erstellt individuelle Impfprogramme, sowie Abschlussuntersuchungen vor jeder Auslieferung auf evtl. Krankheiten.

Der Aufwand und die Liebe, die wir in die Aufzucht unserer Junghennen investieren bilden unser Erfolgsrezept und zahlt sich bei Ihnen durch gesunde, vitale und ausgeglichene Junghennen aus. Denn unsere Qualität ist Ihr Erfolg!

Die Bio Kükenstube